BERLIN 2017

Im vergangenen Jahr fand der Aktionstag auf dem Berliner Alexanderplatz statt. 

 

Das Bühnenprogramm, moderiert von Bärbel Schäfer, umfasste Themen wie "Brustkrebs: Früh erkennen. Was kann Früherkennung leisten?", "Brustkrebs: Klug behandeln.", "Mein gesunder Lebensstil! Ist Prävention möglich?" und "Was ist Krebs? Mythen und Wahrheiten."

 

Insgesamt haben sich 13 Kliniken und Brustzentren, sowie 15 Unterstützer aus den Bereichen Medizintechnik, Sanitätshäuser, Ernährung, Pharmazie und des öffentlichen Lebens präsentiert. 

 

Podium

"Was ist Krebs?"

 

Prof. Dr. Michael Untch (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Leiter des multidisziplinären Brustzentrums im Helios Klinikum Berlin-Buch)

Dr. Ursula Makowiec (Leiterin Brustzentrum DRK Kliniken Westend) 

Dr. Cornelia Herbstreit (Chefärztin Frauenklinik und Brustzentrum Havelhöhe) 

sowie eine Patientin aus dem Mammographie-Screening am Urban. 

 

"Frauengesundheit und Kommunikation

 

Dr. med. Uwe von Fritschen (Chefarzt Plastische Chirurgie, Emil von Behring KH Helios)

Doris C. Schmitt (Beirat Brustkrebs Deutschland e.V.)

Dr. med. Anke Kleine-Tebbe (Chefärztin zertifiziertes Brustzentrum Köpenick Berlin)

Dr. Stefanie Seltmann (Director External Communications Corporate Affairs Germany

Pfizer)

 

"Was ist Mammographie-Screening?"

 

Dr. med. Ute Kettritz  (Radiologische Praxis I Screening-Einheit 01)

Dr. med. Martina Dombrowski (Leiterin Brustzentrum Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau)

Prof. Dr. Katja Claudia Siegmann-Luz (Leiterin des Referrenzzentrum Mammographie Berlin)

 

Programm

Tanzshow mit Romeyo Weis (internationaler Fitness Presenter und Choreograph) "This girl is on fire" zum Mitmachen.

 

Interviews mit Corinna Heinrich (Leiterin Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kooperationsgemeinschaft Mammographie, Berlin), Patientinnen aus den Screening-Programmen, mit den Breast-Nurses Esther Wiedemann (Charité Campus Mitte), 

Heidi Loll (HELIOS Klinikum Berlin-Buch), Heidrun Proppe (DRK Kliniken Berlin Köpenick) und Kerstin Wollenburg (Waldkrankenhaus Spandau), mit Frau Almuth Fischer (Vorstand Mamazone), Prof. Dr. Rüdiger Schulz-Wendtland (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V.), Frau Dr. Kristina Zappel (Geschäftsführerin der  Berliner Krebsgesellschaft e.V.), Frau Bettina Kochheim (Stellv. Chefredakteurin BILD - Leitung BILD Leben & Wissen) und Dr. Johannes Bruns (Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft).

 

Modenschauen der Firma ANITA für Betroffene von Betroffenen.

 

Kinderbetreuung durch Ballon-Modellage und Seifenblasen-Artisten.

 

Smoothies & gesunde Ernährung durch Bconcept. 



DRESDEN 2016

Anlässlich der 36. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS) fand am 25.05.2016 der Aktionstag Brustkrebs auf dem Postplatz in Dresden statt.

 

Unter der Leitung von Chefarzt Dr. Mario Marx, Standortleiter Radebeul des RBZ Dresden und Kongresspräsident der diesjährigen Jahrestagung der DGS e.V., wurden Podiumsdiskussionen, Interviews und ein Programm um das Thema Brustkrebs erarbeitet. Podiumsgäste waren neben Medizinern auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Politik und Betroffene. 

 

Die Moderation der Veranstaltung wurde durch Frau Bärbel Schäfer übernommen. 

 

Podium

 

"Früh erkennen, klug behandeln - was kann Früherkennung leisten?"

 

"Frauengesundheit - ein Versorgungsauftrag für unsere Gesellschaft"

 

"S3 - Leitliniengerechte Therapie Ausreichend versorgt?"

 

"Was kann ich selbst tun - ist Vorbeugung möglich?"

 

 

Dr. Mario Marx (Chefarzt der Klinik für Plastische, Ästhetische und Rekonsturktive Chirurgie, ELBLANDKLINIKUM Radebeul)

Dr. Michael Geidel (Radiologische Gemeinschaftspraxis in Dresden-Blasewitz)

 

Prof. Rüdiger-Schulz-Wendtland (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie) 

Dr. Ute Kettritz (Leiterin Radiologische Praxis und Screening-Einheit 1 Berlin)

 

Prof. Dr. Pauline Wimberger (Direktorin der Klinik und Poliklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Technischen Universität Dresden)

Prof. Rita Engenhardt-Cabillic (Direktorin des Universitätsklinikums Marburg)

Dr. med. Anke Kleine-Tebbe (Chefärztin zertifiziertes Brustzentrum Köpenick Berlin)

 

Dr. med. Wolfgang Hartmann (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe DRK Westend)

Prof. Dr. med. Ursula Froster (Institut für angewandte Humangenetik und Onkogenetik)

Dr. Axel Gatzweiler (Jospehstift Dresden)

Dr. med. Susanne Morgenstern (Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe)

Programm

Musikalische Untermalung auf dem Platz durch Jazzlounge.

 

Interviews mit Betroffenen, mit Frau Elizabeth Hantke (Mammazone) und Frau Susanne Ernst (ANITA, Mode für Betroffene).

Buchvorstellung von Bärbel Schäfer ("Ist da oben jemand?").

Mammobil, mobile Untersuchungsstation für die ländlichen Gebiete.

 

Modenschauen der Firma ANITA für Betroffene von Betroffenen.

 

Kinderbetreuung durch Ballon-Modellage und Seifenblasen-Artisten.

Gesunde Ernährung durch Schloss Wackerbarth, Nudossi und Lichtenauer.



LEIPZIG 2015

Für die Organisation des Leipziger Aktionstages im Juni 2015 auf dem Rathausmarkt Leipzig haben sich zahlreiche ehrenamtlich Mitwirkende gefunden, die tatkräftig dazu beitrugen, dem Thema Früherkennung Brustkrebs in der Öffentlichkeit zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. 

 

Auf der Bühne moderierte Dr. Anke Görgner die Diskussionsrunden mit Prominenten aus Sachsen, Personen des öffentlichen Lebens und medizinischen Experten. Hier wurden die wichtigsten Aspekte der Themen Brustkrebs und Früherkennung durchleuchtet und folgende Kernfragen beantwortet: "Was ist Brustkrebs?", "Mammographie-Screening - Ist Brustkrebs-Früherkennung sinnvoll?", "Gesund bleiben - Gesund werden: Was kann ich selbst tun?" und "Ist Brustkrebs heilbar? Neue Wege in der Brustkrebsbehandlung."

 

Podium

  "Was ist Brustkrebs?"

 

Prof. Dr. Uwe Köhler (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum St. Georg GmbH in Leipzig, Leiter des Nordwestsächsischen Brustzentrums)

Dr. med. Franziska Rubin (Ärztin und Moderatorin mdr)

Dr. Andreas Plötner (Oberarzt am Institut für Pathologie und Tumordiagnostik des Klinikums St. Georg in Leipzig)

Betroffene 

 

"Mammographie-Screening - Ist Brustkrebs-Früherkennung sinnvoll?"

 

Dr. Ute Bayer und

Dr. Ute Englisch (Radiologische Gemeinschaftspraxis am Diakonissenkrankenhaus Leipzig, Programmverantwortliche Ärztinnen im Mammogrphiescreening-Programm der Region Leipzig)

Dr. N. Gazawi (Frauenarzt mit Schwerpunkt Brustkrebsdiagnostik, Therapie und Nachsorge)

Dr. Klaus Hamm (Facharzt für Radiologie, Niedergelassen in der Radiologischen Gemeinschaftspraxis in Chemnitz)

Dr. Antje Lehmann-Laue (Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin der Psychosozialen Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige) 

 

"Gesund bleiben - gesund werden: Was kann ich selber tun?"

 

Dr. Kerstin Winkler (Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Helios Schkeuditz)

Volker Grosse (Vorstand Haus Leben e.V., Sportler und ehemaliger Krebspatient)

Dr. Anke Görgner (Fachärztin für Anästhesie, Zusatz Naturheilverfahren)

Dr. Stephan Sack (Chefarzt Innere Medizin Helios Klinikum Schkeuditz; Ernährungsmedizinische Beratung)

Dr. Constanze Kozlik (Fachärztin für Anästhesie)

Betroffene

 

"Ist Brustkrebs heilbar?"

 

Dr. med. Dagmar Langanke (Chefärztin Senologie / Leiterin zertifiziertes Brustzentrum, St. Elisabeth Krankenhaus)

Dr. med. Thomas Edelmann (Schwerpunktpraxis für Onkologie / Hämatologie)

Dr. med. Marion Hindemith (Fachärztin an der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie der Universität Leipzig)

Frau Agnes Riedl (Psychologin St. Elisabeth Krankenhaus)

 

 

Programm

Die Besucher erwartete ein interessantes und umfangreiches Informationsprogramm über die verschiedenen Früherkennungsmöglichkeiten:

 

Experten erklärten Screening-Programme und erläuterten Mammographiebilder, die Pathologie am Elsapark präsentierte eine Mikroskopieeinheit, das Universitätsklinikum stellt ihr Brustzentrum und das Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs vor, der Haus Leben e.V. präsentierte zum Thema "Gesunde Ernährung" ihre neue Kern Gesund - App, das St. Elisabeth Krankenhaus lust die Besucher zum Fitnesstest ein, sogenannte "Breast Care Nurses" führten in das Abtasten der Brust anhand von Brustmodellen ein und vieles mehr.  

Ein Highlight dieser Informationsveranstaltung war das Mammobil - eine mobile Untersuchungsstation, die besonders in den ländlichen Gebieten Sachsens eingesetzt wird. 

Als Gäste wurden u.a. Dr. Franziska Rubin und Katrin Troendle, auch als die "Sachsen-Divas" bekannt, erwartet. Für Abwechslung und Bewegung sorgte ein Zumba-Auftritt des Fitness Studios Lady-Fit, ein Seifenblasen-Artisten, ein Auftritt des symphonischen Orchesters Leipzig, sowie ein buntes Kinderprogramm

 



BERLIN 2014

Nachdem das Motto beim ersten Aktionstag Brustkrebs 2013 in München noch "Brustkrebs raus" hieß, wurde es mehrheitlich durch die Arbeitsgruppe der Berliner Mediziner in "Früherkennung Brustkrebs: Ich bin dabei" umbenannt. 

 

Für die Veranstaltung auf dem Berliner Breitscheidplatz konnte das erste Mal Frau Bärbel Schäfer als Moderatorin für die Aktion gewonnen werden. 

Podium

Programm