BERLIN 2018


 

Bühnenprogramm & Podien 

_________________________________________________________________________________

 Auf der Bühne werden in Podien, Gesprächsrunden und Einzelinterviews Themen, wie Familiärer Brustkrebs,Onkologische Sicherheit und Körperliche Integrität bei Brustkrebs,

Hormonelle Therapie bei Brustkrebs“ stattfinden, aber auch Initiativen, wie die Segelrebellen“, Hilfe für mich (eine Initiative der Pfizer Deutschland GmbH), "My time - Leben mit Brustkrebs" (eine gemeinsame Initiative von MammaMia! , Brustkrebs Deutschland e.V. und der Novartis Pharma GmbH) vorgestellt.

 

Die fünf Podien sind geplant und gestaltet durch die Screening-Einheiten Berlin, dem DRK Klinikum Köpenick, dem Helios Klinikum Buch, dem Martin Luther Krankenhaus und dem Universitätsklinikum Charité.

 

Weitere Gesprächsrunden werden das Thema "Sexualität & Wohlbefinden mit Brustkrebs" (unterstützt durch Dr. Kade GmbHbehandeln und die Arbeit der Breast Nurses beleuchten.

 

Durch das Programm führt Bärbel Schäfer.

 

10:00 - 11:00 Uhr

Warum dieser Aktionstag? (Prof. Dr. Siegmann-Luz, Dr. Kettritz, Dr. Kleine-Tebbe)

Was ist Mammographie - Screening?  (Dr. Kettritz, Dr. Dombrowski, Prof. Dr. Siegmann-Luz) 

Mammobil. Regionales mobiles Screening.  (Fr. Bartel, Fr. Rosendahl)

#DuIchWir  (Bloggerinen geben Einblicke in ihr Leben mit Brustkrebs, Initiative von Roche)

 

11:00 - 12:00 Uhr

Moderne Krebstherapie: zielgerichtet, individuell, personalisiert und deeskaliert  

(Prof. Dr. Liedtke, Dr. Richter-Ehrenstein, Fr. Steffi Arndt, Dr. Krocker)

My time - Leben mit Brustkrebs. (Initiative von Mamma-Mia!, Brustkrebs Deutschland e.V., Novartis)

F*CK CANCER GO SAILING.  (Die Segelrebellen)

Lebensqualität, Sexualität und Wohlbefinden von Brustkrebs betroffener Frauen.

(Dr. Hampel, Dr. Kleine-Tebbe, unterstützt durch DR. KADE)

 

12:00 - 13:00 Uhr

Hormonelle Therapie bei Brustkrebs / Risikogene Brustkrebs und genetische Beratung.

(Prof. Dr. Untch, Dr. Mau, Prof. Dr. Liedtke)

Brustkrebs bei Männern. Gibt es das?  (Prof. Dr. Untch)

Hilfen für Kinder krebskranker Eltern. (Prof. Feyer, ein Projekt der Berliner Krebsgesellschaft)

Breast Care Nurses. Aufgabenbereiche und Verantwortung  (Fr. Loll, Fr. Poppe, Fr. Wollenburg)

 

13:00 - 14:00 Uhr

Frauen mit familiärer Vorbelastung / Frauen mit Brustkrebs - Kommunikation, Beratung, psychische Begleitung.  (Dr. Siedentopf, Fr. Haidinger, Dr. Hernekamp, Fr. Prof. Feyer)

Brustkrebstelefon & Wohlfühlpäckchen.  (Fr. Haidinger, Brustkrebs Deutschland e.V.)

Brustwiederaufbau mit Eigengewebe. Was ist möglich?  (Dr. Kricheldorff)

„Seit Ende August bin ich Krebsfrei“.  (Fr. Katja Bienert, Dr. Siedentopf)

 

14:00 - 15:00 Uhr

Frauengesundheit: Körper, Seele und Geist als Ganzes behandeln. 

(Dr. Kleine-Tebbe, Dr. Kirschning, Fr. Mergener)

Hilfe für mich! Das Online Portal für Patienten. (Fr. Straetmans, Pfizer Deutschland)

Brust selber abtasten. Wie geht das? Was bringt das?  (Fr. Loll)

 

15:00 - 16:00 Uhr

Prophylaktische Brustdrüsenentfernung und Rekonstruktion aus Sicht der Patientinnen

(Fr. Arndt)

Bewahren Sie Ihr Lächeln!  (Fr. Clown)

Epithesen und mehr. (Fr. Wenzel, SanImpuls)

Ein Herz (-kissen) für Frauen mit Brustkrebs. (Fr. Altmann)

Brustkrebsfrüherkennung:  Was erwartet mich beim Mammo-Screening? (Dr. Pietrkiewicz)

 

 

Parcour der Früherkennung

____________________________________________________________________________

 Das Mammobil, eine mobile Screening-Einheit, wurde bereits bei den Aktionstagen der vergangenen Jahre eingesetzt und wird auch in diesem Jahr wieder einen wichtigen Teil des Aktionstages bilden. Es wird eingebettet in den "Parcour der Früherkennung", welcher weiterhin aus den Informationsbereichen der Screening-Einheiten Berlin und Brandenburg bestehen wird. Das Helios Klinikum Buch wird sich fokussiert mit Tastmodellen (weibl. Brust) als ergänzende Früherkennungsmaßnahmen einbringen.

 

In den Pagoden der Brustzentren werden durch ausgebildetes Personal, den sogenannten ‘Breast Nurses‘ u.a. Beratungsgespräche geführt, Aufklärungsarbeit betrieben oder psychologische Betreuung von Betroffenen angeboten. 

 

 

Mikroskopie

____________________________________________________________________________

 Das Pathologische Institut der Charité stellt eine Mikroskop-Einheit zur Verfügung, welche in einer weißen Pagode mit Sitzplätzen untergebracht ist. Interessierte Bürger haben die Möglichkeit, verschiedene Befunde ‘unter die Lupe‘ zu nehmen und sich diese unter dem Mikroskop genau anzusehen. Zur Anschauung werden die Bilder parallel auf einem Bildschirm übertragen.

 

 

Workstations

____________________________________________________________________________

 Unterstützer aus der Medizintechnik erhalten die Möglichkeit sich in sogenannten "Workstations“ zu präsentieren. Die "Workstations“ dienten in den vorherigen Jahren zur Auswertung medizinischer Befunde, Fitness-Tests und vielem mehr. Die weißen, offenen Pagoden und die Vermittlung einer freundlichen Atmosphäre – auch in Form von Sitzgruppen für die wartenden Frauen -  sollten Schwellenängste der Betroffenen nehmen.

 

 

Frau sein, Frau bleiben

____________________________________________________________________________

Die Sanitätshäuser von SanImpuls widmen sich der Thematik der maßgegossenen Brustepithese, als Alternative zu Implantaten, und der gesetzlichen Förderprogramme.

 

Auch in diesem Jahr freuen wir uns über die Wäsche und Dessous-Präsentation der Firma Anita für betroffenen Frauen.

 

 

Ernährungsberatung und Fitnesstests

____________________________________________________________________________

 Einen entscheidenden Anteil an der Prävention und der Genesung an Brustkrebs haben die richtige Ernährung und ein ausgewogener Lebensstil. Aus diesem Grunde finden Ernährungs-beratungen und Fitness- und Mobilitätstests mit unseren Trainern und entsprechende Empfehlungen der weiteren Maßnahmen statt.